Wenn Sie das Gefühl haben, in den letzten Monaten nicht viel von Liechtensteins digitaler Wirtschaft gehört zu haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um sich auf den neuesten Stand zu bringen: Der Liechtenstein Digital Summit findet im September statt und bietet eine Bühne, um Trends und Netzwerke innerhalb des digitalen Ökosystems Liechtensteins zu diskutieren.

Bis Anfang 2020 hatte Liechtenstein als digitaler Hotspot im Herzen Europas an Dynamik gewonnen – dann kam COVID-19. Mit der Pandemie, die sich in ganz Europa, auch in Liechtenstein, ausbreitete, schafften es Nachrichten über digitale Technologie oder aufregende digitale Startups nicht mehr in die Nachrichten oder zumindest nicht auf die Titelseite.

Aber jetzt ist es an der Zeit, da weiterzumachen, wo wir kurz vor Beginn der Pandemie aufgehört haben. Es ist Zeit, zur Normalität zurückzukehren, was auch immer die neue Normalität sein mag.

Der Digital Summit 2020 könnte eine großartige Auftaktveranstaltung für diese neue Normalität sein. Er wird am 09. September in der liechtensteinischen Hauptstadt Vaduz stattfinden und mehrere hochkarätige Redner aus der DACH-Region haben. Die Teilnehmer können Live-Tickets kaufen oder zum ersten Mal überhaupt per Livestream teilnehmen – nur eine von vielen Veränderungen, die die Pandemie mit sich gebracht hat.

Dritte Ausgabe mit einer Reihe von prominenten Rednern

Die Idee hinter dem Digital Summit ist es, Entscheidungsträger aus Europa, insbesondere aus Liechtenstein, Deutschland, der Schweiz und Österreich, zusammenzubringen, um Ideen zu digitalen Trends zu diskutieren und auszutauschen. An der ersten Veranstaltung im Jahr 2018 nahmen etwa 400 Personen teil, im Jahr 2019 waren es etwa 300. Da 2020 ebenfalls einen digitalen Livestream beinhaltet, könnte die Zahl der Teilnehmer noch viel höher liegen.

Dieses Jahr wird die dritte Ausgabe sein, und möglicherweise die wichtigste seither. „Die Welt nach Corona wird nicht mehr dieselbe sein“, sagt Stephan Sigrist, Direktor bei W.I.R.E. Er glaubt, dass die Pandemie die Welt verändern und sie digitaler und vernetzter machen wird. Sie wird vor allem Liechtenstein verändern.

Sigrist wird auch auf dem Digital Summit sprechen. Weitere Referenten sind Tino Krause, Country Director DACH Facebook, Yvonne Bettkober, General Manager Schweiz bei Amazon Web Services (AWS), und Liechtensteins Wirtschaftsminister Daniel Risch.

Die Veranstaltung wird offiziell vom Fürstentum Liechtenstein ausgerichtet. Es hat eine Vielzahl von Partnern, darunter führende internationale Unternehmen wie Google, ThyssenKrupp und Microsoft sowie lokale Partner wie LGT, VPBank, Hochschule Liechtenstein und viele mehr.

Über neue Trends auf dem Laufenden bleiben

Die Pandemie hat die digitalen Trends verändert und viele Geschäftsmodelle in den Vordergrund gerückt und andere zerschlagen. Für alle, die sich fragen, was in den letzten Monaten in der digitalen Industrie Liechtensteins passiert ist, welche Unternehmen in der Krise zu kämpfen hatten, wohin sich die Gesetzgebung entwickelt und was derzeit im Gange ist, könnte der Digital Summit eine Gelegenheit sein, sich auf den neuesten Stand zu bringen.

Es wird auch eine Gelegenheit sein, zu verstehen, wie die Nachbarländer mit der Pandemie umgegangen sind und wie sie die Trends verändert hat. Welche Initiativen haben an Dynamik gewonnen, und was hat in den letzten Monaten weniger Aufmerksamkeit erhalten? Wohin steuert die Region in Bezug auf die Entwicklung der Blockchain? Was ist mit den Gesetzesvorhaben geschehen? Diese Fragen werden auf dem Digital Summit eine Bühne finden.

Die Hauptveranstaltung findet am 09. September von 13:30 bis 16:30 Uhr in Vaduz im Vaduzer Saal statt. Das Ticket für die physische Veranstaltung kostet 290 Franken, der Live-Stream kostet 95 Franken. Der Kartenverkauf endet am 02. September. Tickets erhalten Sie hier.

Bild: ©digitalsummit.li